0201/841170  Ruschenstraße 1 | 45133 Essen

Geschichte an der Goetheschule

Das Fach Geschichte an der Goetheschule

Die Goetheschule befindet sich im Stadtteil Bredeney, in einem ruhigen und grünen Wohngebiet im Essener Süden. Sie ist ein drei-/vierzügiges Gymnasium mit einer Schülerzahl von 800 bis 900 Schülerinnen und Schülern, die überwiegend aus gut situierten und bildungsnahen Elternhäusern stammen.

Der Fachgruppe Geschichte gehören derzeit drei Kolleginnen und sechs Kollegen sowie in der Regel eine wechselnde Anzahl an Lehramtsanwärtern an. Der Fachunterricht erfolgt in der Sekundarstufe I in den Jahrgangstufen 6, 8 und 9. Neben den im Curriculum festgelegten Inhalten steht hier primär im Vordergrund, das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für das neue Fach Geschichte zu schärfen und grundlegende Arbeitstechniken im Umgang mit historischen Quellen und Darstellungen auszubauen und zu vertiefen.

Während der Geschichtsunterricht in der Einführungsphase dazu dient, die Lernenden auf das wissenschaftspropädeutische Arbeiten vorzubereiten, können die Schülerinnen und Schüler in der Qualifikationsphase zwischen Grundkursen, Leistungskursen und Zusatz- bzw. Projektkursen wählen. In den vergangenen Jahren ist neben diversen Grundkursen auch immer mindestens ein Leistungskurs, teilweise in Kooperation mit dem benachbarten Grashof-Gymnasium, unterrichtet worden.

Die in der Q1 obligatorische Facharbeit ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern zudem, sich differenzierter mit einer historischen Fragestellung auseinanderzusetzen. Im Zuge ihrer Schwerpunkte „Internationales Lernen“ und „International Baccalaureate“ bietet die Schule darüber hinaus bilingualen Fachunterricht an. So können die Schülerinnen und Schüler im Differenzierungskurs der Jahrgangstufen 8 und 9 das Fach „Gesellschaftswissenschaften – bilingual“ wählen. Hier werden neben Themenstellungen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur auch spezifisch historische Sachverhalte und Problemstellungen erörtert.

Seit 2007 haben leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Oberstufe auch die Möglichkeit, neben dem Abitur einen weiteren internationalen Schulabschluss, das „International Baccalaureate“, zu erwerben. Der Unterricht und die Prüfungen des IB-Angebotes im Fach Geschichte erfolgen auf Englisch durch Mitglieder der Fachgruppe Geschichte, die sich durch entsprechende Fortbildungen dafür weiterbilden lassen und sowohl Fachlehrer für Geschichte als auch für Englisch sind.

In den Schuljahren 2015 bis 2018/2020 koordinierte die Schule ein Erasmus+-Projekt, das unter einem spezifisch-historischem Leitthema stand. Gemeinsam mit weiteren Schulen aus unterschiedlichen Ländern nimmt die Schule voraussichtlich auch im laufenden Schuljahr an einem Erasmus+-Projekt teil, wobei auch Lernmodule zu explizit historischen Themen durchgeführt werden.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.