Goetheschule präsentiert...

...das englische Theaterstück „Antigone“

Die No Fear! English Drama Group der Goetheschule Essen präsentiert ihre neueste und bis jetzt ambitionierteste Produktion, die klassische Geschichte von Antigone. Regie führt Julie Stearns.

Anstelle der ursprünglichen Version, die von Sophokles basierend auf griechischer Mythologie verfasst wurde, wird No Fear! eine modernere Version aus dem Jahre 1944 aufführen, verfasst während der Besetzung von Frankreich durch die Nazis von dem Schriftsteller und politischen Aktivisten Jean Anouilh. Geschrieben inmitten des zweiten Weltkrieges, wird das Stück zu einer Allegorie auf die Besetzung durch die Nazis und den Heroismus des Wiederstandes.

Antigone (Anouk Bruning) bricht den Befehl ihres Onkels König Creon (Lionel Schüller), indem sie ihren Bruder Polynikes, der im Kampf besiegt wurde, begräbt. Das Stück dreht sich um den Machtkampf, der sich zwischen Antigone und Creon entwickelt. Antigone ist entschlossen für ihre Überzeugungen zu kämpfen, während Creon versucht im Namen seines politischen Statusses sachlich zu bleiben. Das Stück wird vom Chorus (Patrick Daescu) erzählt und durch viele weitere Charaktere ergänzt.

Obwohl das Stück bekanntlich tragisch ist, gibt es in dieser Produktion einige leichtere Momente durch die zusätzlichen Szenen, die von der Regisseurin Julie Stearns verfasst wurden. In diesen sehen wir zum Beispiel Sophokles' unerwarteten Besuch bei den Göttern des Olymps, bei denen er händeringend um Hilfe wegen seiner Schreibblockade bittet und die Götter um Inspiration ersucht.

Wie jedes Jahr besteht das große, ca. 60 Personen starke Ensemble aus talentierten Schülern der Klassen 5 bis 11, und besticht mit einem breiten Spektrum von Theatertechniken: von Pantomime bis Tanz und von Maskentheater zu medienübergreifenden Elementen, und fast professioneller purer dramatischer Schauspielerei. Das Spektakel wird durch Licht-, Ton- und Videoeffekte von der Technik-AG der Goetheschule in Szene gesetzt und bereichert. Das Stück verspricht eine multi-mediale und multi-dimensionale Erfahrung mit speziellem Fokus auf den aktuellen Themen unserer Gesellschaft: Gleichberechtigung der Geschlechter, der Einfluss der Medien und des Internets, der andauernde Terror und die Heuchelei der Politik. Im siebten Jahr in Folge stellt Regisseurin, Autorin und Theaterpädagogin Julie Stearns die Regie, das Konzept und das Bühnenbild.

(Text: Julie Stearns und Lisa Gier, Photography Anik Muscheid)

Info:

Antigone von Jean Anouilh

Regie und Konzept: Julie Stearns

No Fear! English Drama Group

Premiere: 4. Mai, 19 Uhr

Zweite Show: 5. Mai, 19 Uhr

Dritte Show (Matinee): 6. Mai, 16 Uhr

Ticketverkauf durch das Schulsekretariat:

Goetheschule Essen Bredeney

Ruschenstraße 1, 45133 Essen

Tel.: 0201 841170

Die Sitzzahl ist auf 120 Personen pro Vorstellung begrenzt! Wir empfehlen Tickets im Voraus zu erwerben.

Feedback | Kontakt | Sitemap | Impressum | FAQs | Datenschutz

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.