• die Goetheschule Essen

Was ist Philosophie?

PL blickt auf 2500 Jahre Philosophiegeschichte zurück. Wir werden daher in den einzelnen Kurshalbjahren philosophische Fragen und Antworten von der Antike bis heute besprechen. Es ist verblüffend, dass gerade die Vorsokratiker Weichen bis in die heutige Zeit gestellt haben. Philosophen wie Aristoteles oder Leibniz waren Universalwissenschaftler. Kant begründete die Physik Newton"s durch seine Transzendentalphilosophie. Philosophen standen im Dienste der Mächtigen: Aristoteles war Lehrer von Alexander dem Großen, Descartes philosophierte jeden Morgen mit der schwedischen Königin. Sokrates und Bacon waren so von der Philosophie ergriffen, dass sie für ihre Lehren gestorben sind. PL ist die Grundlagenwissenschaft für alle anderen Wissenschaften. Wir werden daher Wissen aus anderen Fächern aufnehmen und auf seinen philosophischen Kern untersuchen. PL arbeitet immer fächerübergreifend und vertieft so Euer Allgemeinwissen.
Den größten Teil des Unterrichtes nimmt die Analyse von Texten ein. Wir werden aber auch Gedichte, Cartoons, Gemälde und Zeitfragen auf ihren philosophischen Hintergrund hin untersuchen und einen Bezug zu eurem Leben herstellen. Meine Aufgabe hat Sokrates als Mäeutik (= Hebammenkunst) bezeichnet: Durch geschickte Fragen gelangt ihr Selbst zur richtigen Antwort.

Zur Einstimmung einige Zitate

Der Mensch ist das Maß aller Dinge ( Protagoras )
Erkenne dich selbst! ( Orakel in Delphi )
Wissen ist Macht ( Bacon )
Wir wissen nicht, wir raten. ( Popper )
Was weiß der Mensch eigentlich von sich selbst? ( Nietzsche )
Frauen gehören nicht zu den lebensnotwendigen Bedürfnissen. ( Hume )
Der Mensch ist nichts anderes als wozu er sich macht. ( Sartre )
Ich denke, also bin ich. ( Descartes )
Der Mensch, eingesperrt in einen eisernen Käfig von Irrtümern. ( Nietzsche )

Ziele des Philosophieunterrichtes

Überblick über die Geschichte der PL,
-philosophisches Grundwissen,
-Denken in Zusammenhängen,
-begründetes Argumentieren,
- Erwerb und Vertiefung von Allgemeinwissen,
-Antworten geben auf die großen und kleinen Fragen, die junge Heranwachsende haben ( Der Tisch ist in der PL so reichhaltig gedeckt, dass für jeden von Euch etwas dabei ist. )

Voraussetzung

-Bereitschaft, sich auf vielfältige, zum Teil ungewöhnliche Fragen und Antworten einzulassen, -Texte intensiv zu Hause vorzubereiten,
-philosophische Gesprächskultur ( leider können wir nicht wie Sokrates unter Olivenbäumen wandeln ) -Erlangen von philosophischer Weisheit

Als vorbereitende Lektüre empfehle ich Euch: "Sophies Welt" von J. Gardner und die philosophischen Essays auf der Homepage der Goetheschule.

Wenn Ihr noch Fragen habt, könnt Ihr Euch gerne an mich wenden.

B. Kretschmann

Feedback | Kontakt | Sitemap | Impressum | FAQs

Nach Oben